Tag 03 : Spina -> Ancona, Italien -> Fähre


Die Reisende


Song des Tages: "Road to Mandalay" Robbie Williams


"Entspanne Dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt, sie ist so schön."

Kurt Tucholsky


Die Road des Tages führt mich Richtung Sommer!

Festgestellt, dass das Navi schön aufgeräumt daheim in der Schublade liegt - find ich gut! So orientiere ich mich noch vertrauensvoller nach der Sonne und meinem Gefühl. Schön!

 

Endlich fühle ich mich wieder wie eine Reisende. Mit dem (etwas kitschigen aber großartigen) Abfahrts-Ritual-Song der letzten Reise (von Niki's Mix-CD) im Dauerloop packt mich das schöne Reise-Fieber und ich genieße die Fahrt: mit 110 Sachen hinter einen leeren Reisebus geklemmt, im Windschatten cruise ich (immer wieder von zwei netten Harley-Fahrern angegrinst) rasant runter nach Ancona, wo ich hoffe, die Fähre zu erwischen...

 

...klappt!: direkt einreihen in die Warteschlange und erstmal einen schööönen Cappuchino machen, während ich auf die Fähre warte.

Rauf aufs Parkdeck, einparken, Strom ankabeln, schönen Sitzplatz im Freien suchen, Laptop an, arbeiten: muss fertig werden. Und sonst gibts hier echt nix zu gucken, ausser dicken Fernfahrern, dick eingemummelten Familien auf Luftmatratzen in allen Ecken und dicken Fleischstücken in fieser Sauce beim Buffet.